Antrag: Ausgewiesene Flächen/Straßen für Wahlwerbung

eingetragen in: Unsere Anträge

Der Gemeinderat möge beschließen:

um die Belästigung für die Bevölkerung einzuschränken, künftig nur auf extra dafür ausgewiesenen Flächen/Straßen/etc. Wahlwerbung zu erlauben.

Begründung:

Der derzeit präsentierte „Schilderwald“  in Wörgl wird von der Bevölkerung längst nicht mehr als Informationsfläche gesehen sondern als Belästigung und Hindernis.

Deshalb ist für die Zukunft die Sinnhaftigkeit solcher Werbemaßnahmen zu überdenken.

In einigen Gemeinden gibt es bereits örtliche Beschränkungen für Wahlwerbung. Diese Vorgehensweise ist auch für Wörgl anzustreben.

Schreibe einen Kommentar