Täglich grüßt das Murmeltier

eingetragen in: Allgemein | 0

Die Gemeinderatswahl ist seit geraumer Zeit geschlagen und die gegebenen Wahlversprechen verblassen zusehends im Gedächtnis.
Ein Thema, das uns alle tagtäglich beschäftigt und verärgert, ist die Verkehrssituation und der Zustand vieler Wörgler Straßen. Wir stehen nach wie vor mit unseren PKWs im Stau und die Fahrradfahrer/innen und Fußgänger/innen haben zu wenig Platz. Eine Zumutung für alle Verkehrsteilnehmer/innen!
Um diese Situation endlich unter Kontrolle zu bekommen, sollte zur Tat geschritten werden. Die Lippenbekenntnisse der Stadtführung auf Verbesserung können wir alle nicht mehr hören! Seit Jahren wird die gesamte Bevölkerung immer wieder vertröstet.
In letzter Zeit gab es schon so manchen Hoffnungsschimmer, dass sich in der Causa endlich etwas bewegt, aber durch getroffene Beschlüsse wurde eine Verbesserung der prekären Verkehrssituation im Keim erstickt. Da nützte auch das Veto der hauseigenen Experten nichts, wie sich bei den beiden letzten Gemeinderatssitzungen gezeigt hat.
Es sollte endlich ein verbindliches Verkehrskonzept für das gesamte Gemeindegebiet erarbeitet werden, sonst werden wir weiterhin in diesem Chaos leben müssen. Unser Antrag auf ein solches Konzept wurde nicht bearbeitet und ist offensichtlich im „Rundhefter“ gelandet. Da sollten diejenigen, die damit beauftragt sind eine Erleichterung für die Wörgler/innen zu schaffen, doch zum Wohle der Bürger/innen handeln!
Es gibt viele Lösungsansätze, die in anderen Gemeinden erfolgreich umgesetzt wurden. Die Verantwortlichen müssen sich lediglich dafür interessieren, sich ernsthaft damit auseinandersetzen und offen sein für Neues!
Uns Grünen war und ist es eine Herzensangelegenheit diese neuen Lösungsvorschläge dem Gemeinderat zur Diskussion vorzustellen. Wir haben zahlreiche Anträge seit 2004 gestellt und wir werden auch in Zukunft nicht damit aufhören, auch wenn sie in der Schublade verschwinden sollten!

Schreibe einen Kommentar