Gartenfreude mit Mehrwert

eingetragen in: Allgemein | 0

Natur erleben trägt wesentlich zur Lebensqualität bei.

Naturnahes Gärtnern bringt einen Mehrwert für Mensch und Natur, aus dem nicht nur die Ernte von gesundem Essbarem, sondern auch biologische Vielfalt und ein gemeinschaftlich gestalteter Lebensraum resultieren können. Die Wörgler Freigarten-Initiative lädt am Donnerstag, 2. März 2017 ab 19:30 Uhr zu einem Info-Abend ins Tagungshaus.
2011 wurde der Wörgler Freigarten auf einem rund 600 Quadratmeter großen Grundstück im Eigentum der Stadt an der Kreuzung Brixentaler/Unterguggenberger Straße ins Leben gerufen. Ehrenamtliche HobbygärtnerInnen gestalteten in Anlehnung an Permakultur-Richtlinien die öffentliche Fläche als Nasch- und Schaugarten. Ernten kann jeder, auch bei der Gartenpflege mitmachen. In der offenen Freiwilligengruppe sind immer neue Interessierte willkommen, ganz nach dem Motto voneinander und miteinander lernen.
Beim Infoabend stellt sich die Freigarteninitiative vor. Mag.a Margarethe Holzer von Permakultur Tirol informiert über Permakultur-Grundsätze. Der Biologe Philipp Larch, Schutzgebietsbetreuer für das Wörgler Feuchtbiotop Filz, dessen Grasschnitt im Freigarten als Mulchmaterial verwendet wurde, wird am Podium ebenso vertreten sein wie Franz Feiersinger vom Obst- und Gartenbauverein Wörgl, um über dessen neues, erweitertes Leistungsspektrum zu informieren. Nährstoffkreisläufe über den Gartenzaun hinweg und die Bedeutung von Inseln ökologischer Vielfalt sind ebenso Thema des Abends wie die bisherigen Erfahrungen mit dem Commons-Projekt Freigarten.

Der Eintritt ist frei!

Schreibe einen Kommentar