Antrag: Lehrlingsoffensive

eingetragen in: Unsere Anträge | 0

Die im Frühjahr 2016 vom Land Tirol und der WKO gestartete Lehrlingsoffensive weist auf die Problematik einer zunehmenden Verknappung des Lehrstellenangebots hin. Heimische Betriebe und insbesondere auch der öffentliche Dienst sollten der Diskrepanz offener Stellen und adäquat ausgebildeter Jugendlicher entgegenwirken. Aufgrund des zunehmenden Fachkräftemangels sollten deshalb auch die Stadt Wörgl und ihre Tochterunternehmen als Mitverantwortliche ihrer Vorbildwirkung als Ausbilderinnen nachkommen und nachhaltige Zukunftschancen für unsere Jugendlichen eröffnen.

 

Der Gemeinderat möge beschließen,

dass die Stadt Wörgl inklusive ihrer Tochterunternehmen nach der bereits erfolgten Feststellung der aktuellen Lehrlingszahlen eine fundierte Erhebung hinsichtlich der Möglichkeiten zusätzlicher Lehrlingsausbildung durchführt. Die zuständigen Stellen sollten Stellenausschreibungen veröffentlichen und geeignete Bewerber/innen einstellen.

Außerdem sollte durch Bürgermeisterin Hedi Wechner sowie der Wirtschaftsbeauftragten GR Carmen Schimanek bei den stattfindenden Vernetzungstreffen der Wörgler Betriebe das Problem mangelnder Lehrstellen angesprochen werden, um auch auf diese Weise heimische Unternehmen zu animieren, wieder zunehmend Lehrlinge auszubilden.

Wörgler Grüne | Christine Mey, Catarina Becherstorfer

Schreibe einen Kommentar