Ein Haus mit Geschichte für Wörgl’s Kultur

eingetragen in: Allgemein

Nachdem die Musikschule nun in das neue Gebäude übersiedelt ist, steht einer der ältesten Wörgler Bauten leer und wartet auf eine Neubelebung und Neugestaltung der historischen Mauern.

Mehrere der wichtigsten Wörgler Kulturvereine sind über die ganze Stadt verstreut untergebracht und meist auch nicht mit dem nötigen Platzbedarf ausgestattet.

Das 1875 erbaute, heute denkmalgeschützte und noch dazu im Besitz der Stadt stehende, wunderschöne Gebäude bietet die einmalige Gelegenheit, verschiedene Kultureinrichtungen im Zentrum von Wörgl in einem „Haus der Kultur“ sinnvoll zu kombinieren. Dieses würde für Besucher/innen und Benutzer/innen in gleichem Maße attraktive Bedingungen herstellen und der Bedeutung unserer Stadt gerecht werden.

Wörgl hat jetzt die einmalige Gelegenheit, das Wörgler Heimatmuseum, das Unterguggenberger Institut, die Stadtgalerie sowie das Stadtarchiv in einem Gebäude sehr zentral unterzubringen. Den Wörgler Grünen ist es sehr wichtig, dass das gesamte Haus diversen Kultureinrichtungen zur Verfügung stehen wird. Ob weitere Kultureinrichtungen, außer den oben genannten, noch hier integriert werden, sollte durch ein von Kulturexperten erstelltes Konzept vorgeschlagen / erarbeitet werden.

Eine solche Chance, viele Kultureinrichtungen so zentral in einem noch dazu historischen Gebäude unterzubringen, bietet sich wahrscheinlich nie wieder. 

Die Wörgler Grünen hoffen sehr, dass die Stadt diese einmalige Möglichkeit nützt und hier für alle Wörglerinnen und Wörgler ein Zentrum der Kultur entsteht lassen wird.