Antrag: Wörgl als Zufluchtsort für Schutzsuchende

Der Gemeinderat möge beschließen,

  • … dass die Stadtgemeinde Wörgl Schutzsuchende, insbesondere aus griechischen Flüchtlingslagern, bei vorhandenen Unterbringungskapazitäten aufnehmen möge.
  • … dass die Bürgermeisterin die Bereitschaft hierfür in einem offenen Brief an die Bundesregierung kundtut.

Begründung:

Die Zustände in den Flüchtlingslagern, die sich auf EU-Territorium befinden, sind untragbar und menschenunwürdig. Die Bilder von überfluteten Schlafplätzen und von völlig überfüllten desolaten Zeltlagern, die Berichte von Verzweiflung und Gewalt in diesen Lagern dürfen nicht zu einer Selbstverständlichkeit in der täglichen Berichterstattung werden.

Lasst uns gemeinsam ein Zeichen für Menschlichkeit setzen und insbesondere den vulnerabelsten Personen in diesen Flüchtlingslagern Hilfe zukommen. Lasst uns nicht wegschauen und insbesondere in einem christlich geprägten Staat Verantwortung für Schutzsuchende übernehmen.

Wörgler Grüne | Richard Götz und Catarina Becherstorfer